Veranstaltungsdetails

2. Strategietagung Nachhaltigkeit | Wege zur Klimaneutralität – Von der Vision zur Umsetzung

In Kooperation mit der Bank für Kirche und Diakonie und der Diakonie Deutschland

Gemeinsam mit der Bank für Kirche und Diakonie und in Kooperation mit der Diakonie Deutschland laden wir Sie am 28. und 29. April 2022 zur Strategietagung Nachhaltigkeit in Berlin ein. Wir freuen uns auf spannende Vorträge, inspirierende Gespräche und den Austausch mit Ihnen. 

Anmeldung
Diese Veranstaltung richtet sich primär an Vorstände, Geschäftsführungen und Verantwortliche diakonischer Unternehmen. Melden Sie sich bitte zeitnah mit einem Klick auf Ihren personalisierten Link in der Einladungs-E-Mail an oder schreiben Sie alternativ an anmeldung@v3d.de. Bitte nennen Sie bei der Anmeldung Ihre Workshopwünsche (siehe Workshop-Übersicht unten).

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt.

Der Teilnahmebeitrag beträgt 325 Euro. Nähere organisatorische Hinweise finden Sie weiter unten.

Worum geht es?
Unzureichende Klimaschutzmaßgaben schränken die Freiheitsrechte jüngerer Generationen unverhältnismäßig ein. Mit seinem „Klimabeschluss“ hat das Bundesverfassungsgericht im April 2021 ein wegweisendes Urteil gefällt. Nicht nur der Staat, auch Unternehmen sind verpflichtet, den CO2-Ausstoß möglichst rasch zu reduzieren. Der Weg zur Dekarbonisierung ist zu operationalisieren. Nachhaltigkeit darf keine unverbindliche Vision mehr bleiben. Sie bedarf konkreter Zielvorgaben, Planungen und Maßnahmen, die überprüfbar und messbar sind.

Im Rahmen der Strategietagung Nachhaltigkeit, die zum zweiten Mal stattfindet, beleuchten wir, wie Klimaneutralität definiert und in Zahlen, Daten, Fakten übersetzt werden kann. Mit welchen Langfriststrategien und/oder Kompensationsmaßnahmen ist sie zu erreichen? Neben den Immobilien werden insbesondere auch die Lieferketten in den Blick genommen.

Als Referierende bzw. Mitwirkende haben unter anderem zugesagt:

  • Dr. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin VAUDE Sport GmbH & Co. KG
  • Prof. Dr. rer. pol. Bernd Halfar, Kath. Universität Eichstätt
  • Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach, Universität Kassel
  • Marlehn Thieme, Vorsitzende ZDF-Fernsehrat und Präsidentin Deutsche Welthungerhilfe e.V.
  • Claudia Tober, Geschäftsführerin, Klima-Kollekte - Kirchlicher Kompensationsfonds gGmbH

Die Veranstaltung beginnt am 28. April 2022 um 13:00 Uhr und endet am 29. April 2022 mit einem Mittagsimbiss. Neben Impulsvorträgen und Praxisbeispielen erwarten Sie Diskussionen im Plenum und in Kleingruppen. In Workshops haben Sie Gelegenheit, die Themen zu vertiefen und sich mit Expertinnen und Experten sowie mit Vertreterinnen und Vertretern anderer Unternehmen auszutauschen. Im Anschluss des ersten Tages laden wir Sie herzlich zum Abendessen ein.

Wir freuen uns auf spannende Vorträge, inspirierende Gespräche und den Dialog mit Ihnen.

Dr. Ekkehard Thiesler,
Vorstandsvorsitzender, Bank für Kirche und Diakonie

Ingo Dreyer,
Geschäftsführer, Bundesverband diakonischer Einrichtungsträger V3D gGmbH

PROGRAMM

Hinweis: Das Programm finden Sie hier als pdf-Dokument.

Donnerstag, 28. April 2022

13:00 Uhr Begrüßung
Wege zur Klimaneutralität in der Sozialwirtschaft

  • Dr. Ekkehard Thiesler,
    Vorstandsvorsitzender, Bank für Kirche und Diakonie
  • Bernhard Schneider,
    Hauptgeschäftsführer Evang. Heimstiftung gGmbH, Mitglied des Vorstands, VdDD

Zahlen, Daten, Fakten – und warum eine langfristige
Investitionsstrategie besser als Kompensation ist

  • Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach,
    Universität Kassel

Wie Co2-Kompensationsprojekte die Klimabilanz verbessern, den globalen Süden entwickeln, Armut mindern, Gesundheit schützen und Perspektiven ermöglichen

  • Claudia Tober,
    Geschäftsführerin, Klima-Kollekte –Kirchlicher Kompensationsfonds gGmbH

Austausch / Reflexion 

  • Moderation: Rolf Baumann,
    stv. Geschäftsführer, Bereichsleiter Ökonomie, VdDD

Nachhaltiges Wirtschaften und Dekarbonisierung am Beispiel VAUDE

  • Dr. Antje von Dewitz,
    Geschäftsführerin VAUDE Sport GmbH & Co. KG

Inverview / Austausch

  • Moderation: Rolf Baumann

Podiumsdiskussion mit

  • Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach
  • Marlehn Thieme,
    Vorsitzende ZDF-Fernsehrat und Präsidentin Deutsche Welthungerhilfe e.V.,
  • Claudia Tober und
  • Vertreter/in Bundesumweltministerium (angefragt)
  • Moderation: Christian Müller, Prokurist, Nachhaltigkeitsbeauftragter, Bank für Kirche und Diakonie

Schlusswort

  • Ulrich Lilie, Präsident, Diakonie Deutschland

18:15 Uhr Ende 1. Tag
 

18.45 Uhr Abendessen

  • mit Dinner Speech von Dr. Dagmar Pruin,
    Präsidentin, Brot für die Welt (angefragt)

Nutzen Sie im Anschluss die informelle Atmosphäre zum persönlichen
Gedankenaustausch und zum Networking mit Mitwirkenden und Teilnehmenden
des Tages

Freitag, 29. April 2022

9.00 Uhr Begrüßung

  • Rolf Baumann
  • Christian Müller 
  • Dr. Marianne Spieweg,
    Referentin Ökonomie, Zentrum Recht & Wirtschaft, Diakonie Deutschland

Sozialimmobilien auf dem Weg zur Klimaneutralität: Der Investitionsbedarf der Sozialbranche bis 2030 – verdeutlicht an einem Beispiel

  • Prof. Dr. rer. pol. Bernd Halfar,
    Kath. Universität Eichstätt

Austausch / Reflexion 

Parallele Workshops – Phase I (Workshop 1-3)
Parallele Workshops – Phase II (Workshop 4-6)


Bitte wählen Sie zwei Workshops aus:
Workshop-Phase I

WS 1: Vertiefung Wege zur Klimaneutralität in der Sozialwirtschaft
/ Sozialimmobilien auf dem Weg zur Klimaneutralität

  • Prof. Dr.-Ing. Jens Hesselbach
  • Prof. Dr. rer. pol. Bernd Halfar
  • Moderation: Rolf Baumann

WS 2: Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

  • Yvonne Jamal
    Vorstandsvorsitzende Jaro Institut für Nachhaltigkeit & Digitalisierung e.V., Berlin
  • Moderation: Christian Müller

WS 3: Praxisbeispiel: Nachhaltigkeit im Bereich der Textilbeschaffung – im Spannungsfeld zwischen ökologischen, sozialen
und ökonomischen Kriterien

  • Claudia Lorek de Araújo,
    Diakonie Deutschland, Beraterin in Entwicklungszusammenarbeit/ Business Scout for Development der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH;
  • Paul Rupp,
    Dienste für Menschen gGmbH, Esslingen
  • Moderation: Dr. Marianne Spieweg

Workshop-Phase II

WS 4: Vertiefung Wege zur Klimaneutralität durch CO2-Kompensation – Einführung eines Bilanzierungstools

  • Claudia Tober,
    Geschäftsführerin, Katharina Bredigkeit, Referentin Bildung und Kooperationen, Klima Kollekte - Kirchlicher Kompensationsfonds gGmbH
  • Moderation: Christian Müller

WS 5: Anpassung von Sozialimmobilien - Kühle Wohngruppen und Biodiversität in Pflegeeinrichtungen

  • Martin Suchanek, Referent Umwelt, Ev. Heimstiftung Stuttgart GmbH
  • Moderation: Dr. Marianne Spieweg

WS 6: Organisation nachhaltiger Beschaffung am Beispiel von „ZUKE – Zukunft Krankenhauseinkauf“

  • Martin Niedermeier,
    Leitung Konzerneinkauf, Prokurist, Johannesbad Holding SE & Co. KG;
  • Yvonne Jamal,
    Vorstandsvorsitzende, Jaro Institut für Nachhaltigkeit & Digitalisierung e.V., Berlin
  • Moderation: Rolf Baumann

Zusammenfassung und Schlusswort

  • Dr. Ekkehard Thiesler

13:00 Uhr Ende der Veranstaltung und Mittagsimbiss

---------------------------------

ORGANISATORISCHE INFORMATIONEN

Veranstaltungsort: 
Radisson Collection Hotel

Karl-Liebknecht-Str. 3
10178 Berlin 

Im Tagungshotel werden wir ein begrenztes Abrufkontingent an Zimmern reservieren. Bei Bedarf können Sie zum Selbstkostenpreis dort ein Zimmer buchen. Details hierzu erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Veranstaltungsform & Hinweise zur Corona-Prävention
Die Strategietagung ist als Präsenzveranstaltung geplant, um direkte Begegnungen zu ermöglichen. Während der Präsenzveranstaltung werden die notwendigen präventiven Maßnahmen (Abstand, Hygiene, ggfs. 3G oder 2G usw.) umgesetzt. Sollte aufgrund der Entwicklung des Infektionsgeschehens im Zuge der Corona-Pandemie eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, findet die Stratergietagung als reine Online-Veranstaltung (Zoom-Meeting) mit gleichen Inhalten, jedoch leicht modifiziertem Ablauf statt. Für den Fall unvorhergesehener Entwicklungen behalten wir uns eine Absage vor. In diesem Fall wird der Teilnahmebeitrag zurückerstattet.

Teilnahmebeitrag
Der Teilnahmebeitrag für die Veranstaltung beträgt 325 Euro. Der Beitrag beinhaltet die Teilnahmegebühren, Tagungsunterlagen, Verpflegung und Getränke. Im Falle der Durchführung als Online-Veranstaltung reduziert sich der Teilnahmebeitrag auf 185 Euro, Verpflegung und Getränke entfallen.

AnmeldungMelden Sie sich bitte zeitnah mit einem Klick auf Ihren personalisierten Link in der Einladungs-E-Mail an oder schreiben Sie alternativ an anmeldung@v3d.de. Bitte nennen Sie bei der Anmeldung Ihre Workshopwünsche. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt. In einem separaten Schreiben erhalten Sie dann die Rechnung.

Datenverarbeitung & Stornobedingungen
Mit Ihrer verbindlichen Anmeldung willigen Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zweck der Durchführung der Veranstaltung ein (insb. Erstellung von Teilnahmelisten, Teilnahmebescheinigungen, Rechnungen sowie Zusendung der Tagungsunterlagen und Teilnehmerbefragung). Hinweise zum Datenschutz.

Im Fall einer Stornierung bis 15. März 2022 wird ein Betrag von 80 Euro p. P. erhoben. Bei späterer Absage wird der gesamte
Beitrag fällig. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers bzw. einer Ersatzteilnehmerin ist möglich.

Veranstalter & Ansprechpartner

  • Bundesverband diakonischer Einrichtungsträger V3D gGmbH, Invalidenstr. 29, 10115 Berlin
  • Bank für Kirche und Diakonie, Schwanenwall 27, 44135 Dortmund
  • In Kooperation mit der Diakonie Deutschland, Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin.

Fragen zur Anmeldung:

Inhaltliche Fragen:

Startdatum
28.04.2022 - 13:00
Enddatum
29.04.2022 - 13:00
Ort
Berlin
Adresse
Stadt
Berlin
Preis
325 Euro