Drucken

VdDD-Delegation bei Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär – Digitalisierung & Innovationen

Am Dienstag, den 2. April 2019 hat eine Delegation des VdDD die Staatsministerin für Digitales Dorothee Bär im Bundeskanzleramt besucht.

Themen waren unter anderem die wirtschaftliche Bedeutung und Innovationsfähigkeit diakonischer Unternehmen sowie die Herausforderungen der Finanzierung von Digitalisierung und sozialen, digitalen Innovationen. Auch die Hürden in der Zusammenarbeit mit Start-ups in diesem Kontext wurden thematisiert. So sprach man unter anderem darüber den Zugang zur allgemeinen Wirtschaftsförderungen des Bundeswirtschaftsministeriums auch für gemeinnützige, diakonische Unternehmen zu öffnen. Außerdem berichteten die Praktiker aus Diakonie und Start-up-Szene von Herausforderungen der Inanspruchnahme von Fördergeldern und den Vorgaben der Abgabenordnung.

Teilnehmende waren Bernhard Schneider (Evangelische Heimstiftung Stuttgart), Dietmar Motzer (Diakonie Neuendettelsau), Thomas Mähnert (Johanniter-Unfall-Hilfe) und die Vertreter der Partner Start-ups dieser diakonischen Träger Albert Premer (escos automation GmbH), Jürgen Besser (MOIO GmbH) und Cornelia Röper (mitunsleben GmbH). Den VdDD haben Thomas Eisenreich und Nathalie Menje vertreten.


Hier gelangen Sie zum Twitter Post!