Veranstaltungsdetails

AG Digitalisierungsverantwortliche

IT-Kooperationen

Zum nächsten Treffen der AG Digitalisierungsverantwortliche laden wir Sie am 5. Oktober 2022, von 09.30 Uhr bis 16.30 Uhr, ins GHotel nach Würzburg ein.

Verbesserte Einkaufskonditionen, arbeitsteilige Durchführung von Projekten bis hin zum gemeinsamen Betrieb von IT-Infrastruktur: Die Liste der Kooperationsmöglichkeiten im IT-Bereich ist lang.

Sozialunternehmen stehen vor der ständigen Herausforderung, in der IT technisch und organisatorisch up to date zu bleiben, den Generationswechsel bei Software, Hardware und digitalen Lösungen nachzuvollziehen sowie steigenden Anforderungen, beispielsweise bei der IT-Sicherheit, gerecht zu werden. Der Markt für IT-Fachkräfte ist leergefegt und die Refinanzierung der Investitions- und Betriebskosten über die Pflegesätze stößt an Grenzen. Die zunehmende Verschränkung der IT-Prozesse mit den Kernleistungsprozessen im Zuge der Digitalisierung schafft neue Komplexitäten und Schnittstellen über den bisherigen Radius der IT-Abteilung hinaus.

Für einige Unternehmen ist Kooperation als Alternative zum vollständigen Eigenbetrieb der IT daher schon lange das Mittel der Wahl.

In der AG Digitalisierungsverantwortliche wollen wir insgesamt fünf Kooperationsmodelle mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Integrationsgraden, die aus der Branche heraus für die Branche entstanden sind, mit ihren Chancen und Risiken, teilweise aus Betreiber- und teilweise aus Anwendersicht, beleuchten.


Agenda: 

09.00 Uhr Ankommen, Check-in, Begrüßungskaffee

09.30 Uhr Begrüßung & Einführung
Rolf Baumann, stv. Geschäftsführer und Bereichsleiter Ökonomie, VdDD

Modul 1: Caritas-IT-Netzwerk e.V. und SoCura gGmbH: Schrittweise Integration von der eigenen IT, über ein IT-Netzwerk zur gemeinsamen IT-Gesellschaft
Vor Kurzem wurde der Verein Caritas-IT-Netzwerk neu gegründet, dem bereits über 130 Unternehmen der Caritas angehören. Der Verein repräsentiert über 60.000 IT-Arbeitsplätze und will u.a. Synergien im Einkauf erzielen. Vorstellung von Zielen, Organisation, Chancen und erwarteten Synergien des Netzwerks.
Thomas Schwarz, Vorstand Wirtschaft, Behindertenhilfe und Bildung, Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.

SoCura, ursprünglich als Buchhaltungsdienstleister aus den Maltesern heraus entstanden, erbringt heute auf gemeinnütziger Basis ein breites Portfolio an IT-Dienstleistungen bundesweit für eine große Anzahl an Sozialunternehmen - schwerpunktmäßig für Untergliederungen der Malteser und Unternehmen der Caritas - und ist Teil des Caritas-IT-Netzwerks. Insgesamt werden rund 40.000 IT-Arbeitsplätze ausgestattet.
Vorstellung von Zielen und Organisation sowie anhand von Beispielen Bericht über Chancen und Synergien der Struktur.
Thomas Berding, Geschäftsführer, SoCura gGmbH

Der Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. integriert seine eigene IT in die SoCura gGmbH.
Vorstellung des Projekts und der langfristigen Entwicklungsperspektiven von Caritas-IT-Netzwerk und SoCura gGmbH.
Thomas Schwarz, Vorstand Wirtschaft, Behindertenhilfe und Bildung, Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V.
Thomas Berding, Geschäftsführer, SoCura gGmbH

Modul 2: Bilaterale Kooperationen: Caritasverband für die Stadt Köln e.V.
Der Caritasverband für die Stadt Köln e.V. und vier weitere Partnerorganisationen im Erzbistum Köln bilden eine IT-Kooperation. Beispielsweise werden Projekte von einem der Partner federführend für die anderen Partner entwickelt und durchgeführt.
Vorstellung von Zielen und Organisation sowie anhand von Beispielen Bericht über Chancen und Synergien der Kooperation (auch im Hinblick auf die weitere Entwicklung des Caritas-IT-Netzwerks).
Markus Nikolaus, Finanzvorstand, Caritasverband für die Stadt Köln e.V.

Mittagspause

Modul 3: Kooperation mittels IT-Gesellschaften: Techniklotsen GmbH
Die Techniklotsten GmbH ist im Jahr 2016 aus dem Ev. Johanneswerk heraus entstanden und erbringt heute IT-Dienstleistungen nicht nur für den Mutterkonzern, sondern für mehrere Sozialunternehmen in der Sozialbranche. Zum Portfolio gehört insbesondere auch die Lösungsberatung.
Vorstellung von Zielen und Organisation sowie anhand von Beispielen Bericht über Chancen und Synergien der Struktur.
Eike Voss, Geschäftsführer, Techniklotsen GmbH

Modul 4: Kooperation auf Verbandsebene: DRK Westfalen-Lippe
Der DRK Landesverband Westfalen-Lippe hat IT-Leistungen für Rotkreuz-Organisationen in einer Tochtergesellschaft gebündelt. Angeboten werden u.a. Desktop as a Service (DaaS), Cloudspeicher und ein Dokumentenmanagementsystem.
Vorstellung von Zielen und Organisation sowie anhand von Beispielen Bericht über Chancen und Synergien der Struktur.
Dr. Marco Dudda, Geschäftsführer, DRK Landesverband Westfalen-Lippe Betriebswirtschaftliche Beratungs- und Service-GmbH

Abschlussworte, Lessons Learned
Rolf Baumann

ca. 16.30 Uhr Ende der Veranstaltung


Veranstaltungsort: 

GHotel hotel & living Würzburg
Schweinfurter Str. 3
97080 Würzburg  

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie online.


Teilnahmebeitrag: 

Der Beitrag von 195,00 € beinhaltet die Teilnahmegebühren, Verpflegung und Materialien während der Tagung.


Teilnahme- & Stornobedingungen: 

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Im Fall einer Stornierung bis zum 24.08.2022 wird ein Betrag von 80,00 € je Teilnehmer erhoben.
Bei späterer Absage wird der gesamte Tagungsbeitrag fällig. Die Benennung eines Ersatzteilnehmers ist möglich. 


Übernachtung: 

In Würzburg steht ein breites Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung, das Sie entsprechend Ihrem Bedarf direkt buchen. 
Im Hinblick auf die Pandemieentwicklung empfehlen wir einen kurzfristig stornierbaren Tarif. 


Organisatorisches & Hinweise zur Corona-Prävention: 

Die AG Digitalisierungsverantwortliche ist bewusst als Präsenzveranstaltung konzipiert, weil neben der Vermittlung fachlicher Inhalte das "Networking" und der Erfahrungsaustausch eine zentrale Rolle spielen. Während der Präsenzveranstaltung werden die notwendigen präventiven Maßnahmen (Abstand, Hygiene, ggf. 2G+, 2G, 3G usw.) umgesetzt.

Für den Fall, dass die Entwicklung des Infektionsgeschehens im Zuge der Corona-Pandemie ungünstig verläuft und eine Präsenzveranstaltung nicht opportun erscheinen lässt, ist geplant, die AG als reine Online-Veranstaltung mit gleichen Inhalten, jedoch leicht modifiziertem Ablauf durchzuführen.
Im Falle der Online-Durchführung entfallen Verpflegung und Getränke, so dass sich der Teilnahmebeitrag um 65,00 € reduziert. 

Für den Fall unvorhergesehener Entwicklungen behalten wir uns eine Absage vor. In diesem Fall wird der Teilnahmebeitrag zurückerstattet.


Veranstalter: 

Veranstalter: Bundesverband diakonischer Einrichtungsträger V3D gGmbH, Invalidenstr. 29, 10115 Berlin 
 
Fragen zur Anmeldung: Lara Kleineidam, anmeldung@v3d.de, 030 - 88 47 170 - 10 
Inhaltliche Fragen: Rolf Baumann, rolf.baumann@v3d.de, 030 - 88 47 170 - 12

Startdatum
05.10.2022 - 09:30
Enddatum
05.10.2022 - 16:30
Ort
GHotel hotel & living Würzburg
Adresse
Schweinfurter Str. 3
Plz.
97080
Stadt
Würzburg
Preis
195 €